#1 Der Fall Assange von federkiel 05.02.2020 19:39

avatar

https://www.astro.com/astro-databank/Assange,_Julian

Zitat
«Vor unseren Augen kreiert sich ein mörderisches System»

Eine konstruierte Vergewaltigung und manipulierte Beweise in Schweden, Druck von Grossbritannien, das Verfahren nicht einzustellen, befangene Richter, Inhaftierung, psychologische Folter – und bald die Auslieferung an die USA mit Aussicht auf 175 Jahre Haft, weil er Kriegsverbrechen aufdeckte: Erstmals spricht der Uno-Sonderberichterstatter für Folter, Nils Melzer, über die brisanten Erkenntnisse seiner Untersuchung im Fall von Wikileaks-Gründer Julian Assange.




weiterlesen.............

auch hier:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/...or-4652122.html

Gruß
Elisabeth

#2 RE: Der Fall Assange von Jens Prien 05.02.2020 20:49

ja da kann einem angst und bange werden.
vielleicht sollte ich dankbar sein , wenn meine kommentare in den medien immer gelöscht werden.
dabei versuche immer schon die klappe zu halten, was mir garnicht liegt.
im sb hat mein mc den neptun erreicht . vielleicht liegts daran, meine nörgelei gegenüber der politik.
früher hat es mehr spass gemacht. frauen , spiel und spass war viel schöner als politik.
l.g. jens

#3 RE: Der Fall Assange von federkiel 06.02.2020 11:59

avatar

#4 RE: Der Fall Assange von federkiel 17.06.2022 14:56

avatar

Es ist nicht zu fassen: London genehmigt seine Auslieferung an die USA



Wenn seine Uhrzeit stimmt, liegt rhythmisch nun auf 17 Widder, dort der T-Mars.

Was hat er noch alles an Transiten: Sonne-Neptun auf seinem Pluto. T-Pluto-Merkur auf seinem Saturn-Neptun...........

Das ist aber auch wirklich ein Pechvogel.

#5 RE: Der Fall Assange von Jens Prien 17.06.2022 15:21

hallo elizabeth,
den langen saturn transit halte ich für das schlimmste.
bleibt die hoffnung , daß er 2023 alles überstanden hat.
gr. jens

die direktionen lassen hoffen .
er hat die chance auf freiheit
auch pluto im transit bringt nichts böses,
sondern gerechtigkeit
pluto bringt seine venus auf die spitze 12.
ich deute das positiv.
das kann man natürlich auch anders sehen.
gr. jens

#6 RE: Der Fall Assange von federkiel 17.06.2022 17:54

avatar

Hallo Jens,

Von welchen Direktionen sprichst du?

Gruß
Elisabeth

#7 RE: Der Fall Assange von Jens Prien 17.06.2022 18:10

hallo elizabeth,
ganz normal mit nabod kommt er mit dem mc auf uranus.
mit 51 . wenn ich mich nicht verrechnet habe.
mit dem bogen des pluto im transit komt venus auf die spitze des112. hauses.
also noch in der waage.
kann man sich noch das kommende solar anschauen.
gr. jens

#8 RE: Der Fall Assange von grissini 21.06.2022 16:48

Jetzt wäre es durchaus interessant darüber zu diskutieren, ob er seinen Saturn-Neptun angenommen hat. Aus astrologischer Sicht ist ein Saturn-Neptun auf der AC-DC Achse ja schon... wie soll ich sagen, also mit so einer Konstellation eine Enthüllungsplattform ins Leben zu rufen, ist schon sehr "passend" sozusagen. Aber die Konstellation drückt den Uranus als Sonne-Uranus heraus und dann noch der Mars in 4. Das ist schon schwierig.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz